Spanische Polizei verhaftet Hacker-Gruppe D.O.M

Hacker Die spanische Polizei hat am Wochenende fünf mutmaßliche Hacker festgenommen. Diesen wird der Einbruch in zahlreiche Web-Seiten vorgeworfen. Sie arbeiteten als Gruppe unter dem Pseudonym "D.O.M" zusammen und sind zwischen 16 und 19 Jahre alt. Nach Angaben der spanischen Polizei sollen die mutmaßlichen Täter insgesamt rund 21.000 Web-Seiten kompromittiert haben. Dabei wurden Botschaften hinterlassen und Online-Services sabotiert.

Geschädigt wurden Telekommunikationsunternehmen, Regierungsinstitutionen und Parteien in mehreren Ländern. Auch in die Systeme der US-Weltraumbehörde NASA seien die Verhafteten eingebrochen. Zum finanziellen Volumen des Schadens wurden noch keine Angaben gemacht.

Nach Angaben der spanischen Tageszeitung 'El Mundo' hätte die Gruppe nicht aus kriminellen Motiven gehandelt. Ein Redakteur der Publikation hatte im März Kontakt zu D.O.M. Dabei betonten die Mitglieder, dass es ihnen lediglich darum ginge, Administratoren Schwachstellen in ihren Anwendungen aufzuzeigen.

Die Behörden nahmen gezielte Ermittlungen gegen die Gruppe auf, nachdem kurz nach den Wahlen in Spanien Anfang März die Web-Seite der Partei Izquierda Unida kompromittiert wurde. Den Hackern drohen nun Freiheitsstrafen von maximal ein bis drei Jahren.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren51
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden