Navigationssystem steuert Haushaltsgeräte fern

Navigation & Autoelektronik Der japanische Elektronikkonzern Matsushita hat ein über seine Panasonic-Sparte ein neues Navigationsgerät auf den Markt gebracht, dass sich über das Internet mit dem Haushalt des Fahrers verbindet. Vorerst ist das System nur in Japan erhältlich. Das Strada F-Class baut die Internet-Verbindung über ein Mobiltelefon auf. Es arbeitet dabei mit den "Web-Enabled Home"-Technologien des Herstellers zusammen.

Anwender können so von Unterwegs beispielsweise Bilder von Überwachungskameras abrufen, Licht ein- und ausschalten, die Klima-Anlage regulieren oder Türen öffnen. In das Navigationssystem ist dafür eine entsprechende Software installiert, mit der die Fernsteuerung über eine Button-Navigation realisiert wird.

Da die entsprechende Technologie für Haushalte bisher noch relativ teuer war, sind in ganz Japan bisher erst rund 2.000 Häuser und Wohnungen entsprechend ausgestattet. Matsushita bietet inzwischen allerdings bereits einen Home-Server für 1.900 Dollar an, billigere Geräte sind bereits angekündigt.

Der Hersteller geht davon aus, dass sich die Technologie schnell ausbreiten wird. So rechnet man bereits mit rund 8.000 monatlich verkauften Panasonic Strada F-Class ab dem Verkaufsstart Mitte Juni. Das Navigationssystem wird für 3.400 Dollar angeboten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren20
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden