MSI mit kühleren Grafikkarten dank "Seegras-Lüfter"

Grafikkarten Der taiwanische Hardwarehersteller MSI will mit einem besonderen Lüfterdesign bei Grafikkarten für bessere Kühlung und gleichzeitig leiseren Betrieb sorgen. Die Ingenieure haben sich bei ihrer Arbeit kräftig von der Natur inspirieren lassen. Sie nahmen sich Seegras zum Vorbild, wie es in den Weltmeeren vielerorts in den Wellen schwankt. Welche Eigenschaften der Unterwasserflora die Entwickler adaptierten, ist nicht ganz klar. Der neue Lüfter soll jedoch durch eine besondere Form seiner Blätter für einen saubereren Luftdurchfluss sorgen, der durch eine Bündelung einen höheren Druck erreicht und somit eine bessere Kühlung.


Daraus ergibt sich nach Angaben von MSI der Vorteil, dass der Lüfter bei gleicher Kühlleistung mit weniger Geschwindigkeit und leiser laufen kann als bei normalen Modellen. Bei einer mit dem "Seegras-Lüfter" ausgerüsteten Grafikkarte setzt MSI zudem auf ein eine spezielle Kühlerabdeckung, die Turbulenzen verhindern soll, welche sonst auftreten könnten.

Bei der Grafikkarte handelt es sich um MSIs Auslegung der Nvidia GeForce 9600 GSO, die in diesem Fall mit 600 Megahertz arbeitet und über 384 Megabyte GDDR3-Speicher verfügt. Auch eine GeForce 9600 GT ist mit von MSI mit dem neuen Lüfterkonzept erhältlich. Die Ausstattung entspricht dem auch bei anderen Herstellern Üblichen. Die Bildausgabe kann über zwei DVI-Ports oder den HD-fähigen TV-Ausgang erfolgen.

WinFuture Preisvergleich: Grafikkarten
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren42
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden