US-Milliardär steigt bei Yahoo ein - Chance für MS?

Wirtschaft & Firmen Bereits am gestrigen Dienstag wurde bekannt, dass der US-Milliardär Carl Icahn beim Internet-Dienstleister Yahoo eingestiegen ist. Insgesamt hat er rund 50 Millionen Aktien des Unternehmens im Wert von etwa 1,3 Milliarden US-Dollar erworben. Damit hält der Geschäftsmann nun einen Anteil von 3,5 Prozent an dem Unternehmen. Wie es heißt, will Icahn künftig einen deutlichen Einfluss auf den Aufsichtsrat von Yahoo ausüben, welcher erst vor kurzem durch zu hohe Geldforderungen die Übernahme von Yahoo durch den Konkurrenten Microsoft verhindert hatte.
Zum jetzigen Zeitpunkt ist nicht klar, ob Icahn einzelne Mitglieder für den Yahoo-Aufsichtsrat nominieren möchte, oder ob er eine gesamte Besetzung zur Wahl vorschlagen wird. Die Frist für die Nominierungen läuft nach Informationen des Wall Street Journal am 15. Mai aus. Am 3. Juni wird dann über eine Neubesetzung des Aufsichtsrates abgestimmt.

Sollte es erneut zu Übernahmegesprächen zwischen Microsoft und Yahoo kommen, wäre die Investition für Icahn sehr lohnend, da in diesem Fall die Yahoo-Aktien im Preis wieder deutlich steigen dürften. Denkbar wäre auch, dass sich ein neuer Yahoo-Aufsichtsrat unter dem Einfluss von Icahn, zu einer Übernahme durch Microsoft hinreißen lässt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren16
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:40 Uhr BenQ VZ2770H 68,58cm (27 Zoll) Monitor (VGA, HDMI, 4ms Reaktionszeit, Ultra Slim Bezel, AMVA+ Panel)
BenQ VZ2770H 68,58cm (27 Zoll) Monitor (VGA, HDMI, 4ms Reaktionszeit, Ultra Slim Bezel, AMVA+ Panel)
Original Amazon-Preis
209,90
Im Preisvergleich ab
206,94
Blitzangebot-Preis
178,58
Ersparnis zu Amazon 15% oder 31,32

Yahoos Aktienkurs in Euro

Yahoo Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden