AMD: Auslagerung der CPU-Produktion noch 2008?

Wirtschaft & Firmen Dass bei AMD derzeit nicht alles rund läuft, ist kein Geheimnis. Bereits in der vergangenen Woche kamen Berichte auf, wonach sich das Unternehmen zur Effizienzsteigerung aufspalten könnte. Nun heißt es, dass auch die CPU-Produktion ausgelagert werden soll. So berichtet der taiwanische Branchendienst DigiTimes, dass die Produktion der AMD-Prozessoren künftig von Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (TSMC) durchgeführt werden soll. Eine Auslagerung könnte dabei noch im zweiten Halbjahr erfolgen, heißt es aus Branchenkreisen.

Auch wenn AMD-Chef Hector Ruiz bislang keine Andeutungen in diese Richtung gemacht hat, sollen bei TSMC bereits erste Testläufe der SOI-Technik (Silicon on insulator) durchgeführt worden sein, die auch bei der Produktion von AMDs kommenden Fusion-Prozessoren angewendet wird. Nach der Meinung von Analysten sei eine Auslagerung zum jetzigen Zeitpunkt gar keine schlechte Idee.

Wie es heißt, könnte AMD dadurch einen Teil seiner Produktionsanlagen verkaufen und damit auch die Betriebskosten senken. Das derzeit wichtigste Ziel bei AMD ist es, im ersten Halbjahr 2009 wieder in die Gewinnzone zurückzukehren und den Marktanteil bis zu diesem Zeitpunkt wieder auf 30 Prozent zu steigern.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren22
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:30 Uhr Blade Phone
Blade Phone
Original Amazon-Preis
229,00
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
183,20
Ersparnis zu Amazon 20% oder 45,80

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden