Bill Gates gibt neue Details zu Windows "7" preis

Unter anderem will er sich dabei auch auf die Mithilfe der Hardwarehersteller verlassen. Schon jetzt gebe es großartige neue Formfaktoren und Design-Ideen. Mit Windows "7" will Gates die Vielfalt offenbar weiter ausbauen. Dabei setzt er nach eigenen Angaben auf die Anwerbung neuer Designer und die Suche nach Wegen, wie Software flexibler gestaltet werden kann.

Während der ungewöhnlich offenen Rede kündigte Gates auch erneut eine enge Verknüpfung von Windows mit den Microsoft-eigenen Online-Diensten an. Die Windows Live Services sollen eingebunden werden und unter anderem Foto-Sharing, Social Networking und E-Mail-Funktionen bieten.

Auch Drittanbieter sollen die neu geschaffenen Verbindungspunkte zwischen Betriebssystem und Internet nutzen können. Microsoft will selbst jedoch einige grundlegende Dienste liefern, unter anderem zur Synchronisation von Daten oder kostenlose E-Mail, die bis dahin noch "dramatisch" verbessert werden sollen.

Abschließend versprach Gates erneut, dass es innerhalb von zwei bis drei Jahren nach der Markteinführung von Windows Vista eine neue Ausgabe des Microsoft-Betriebssystems geben soll. Bisher hatte er sich kaum öffentlich zu Windows "7" geäußert.

Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren66
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Sony 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, 2x Triple Tuner, Smart TV)
Sony 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, 2x Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
699,99
Im Preisvergleich ab
699,00
Blitzangebot-Preis
599,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 100,99

Windows 8.1 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden