Windows XP SP3: Fehler bei Computern mit AMD-CPU

Intel-Treiber deaktivieren
Nach der Installation des XP Service Pack 3 versucht Windows, den Power-Management-Treiber für Intel-Prozessoren zu laden, auch wenn der Rechner mit einer AMD-CPU ausgerüstet ist. Dies löst einen Absturz aus, der dann die eingangs beschriebenen ständigen Neustarts nach sich zieht.

Um den Fehler zu beseitigen, muss der fälschlicherweise aktivierte Intel-Treiber abgeschaltet werden. Ein einfaches Löschen der Treiberdatei intelppm.sys darf nicht erfolgen, da sonst der Rechner gar nicht mehr gestartet werden kann. Stattdessen muss Windows im abgesicherten Modus starten, erst dann kann der Intel Power-Management-Treiber deaktiviert werden.

Weitere Fehlerquelle Mainboard
Im Zusammenhang mit bestimmten Mainboards für AMD-basierte Computer gibt es ein weiteres Problem. Offenbar treten bei einigen Modellen - unbestätigten Angaben zufolge handelt es sich vor allem um das ASUS A8N32-SLI - Abstürze auf, die den Fehlercode STOP: 0x000000A5 ausgeben. Bisher ist nicht klar, was den Fehler auslöst.

Die Lösung ist jedoch recht simpel. Der Anwender muss lediglich ein zweites Speicherlaufwerk anschließen. Schon das Anstecken eines USB-Sticks sorgt also für Abhilfe. Wer also den oben genannten Fehlercode angezeigt bekommt, sollte ein USB-Laufwerk anschließen. Dieses muss dann allerdings eingesteckt bleiben, da der Fehler sonst zurückkehrt.

Nach Angaben von Microsoft MVP Jesper Johansson kann der Fehler auch mit einer eventuell angeschlossenen USB-Maus zusammenhängen. In einem solchen Fall empfiehlt er die Verwendung einer PS/2-Maus, wenn ein solcher Anschluss noch verfügbar ist. Genaueres ist aber noch nicht bekannt.

Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren68
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden