Powerset: Semantische Suche für Wikipedia gestartet

Internet & Webdienste Das Start-up Powerset hat gestern eine semantische Suchmaschine für die Online-Enzyklopädie Wikipedia vorgestellt. Das Tool analysiert die inhaltliche Bedeutung einer Suchanfrage und liefert dazu passende Artikel und Zusatzinformationen. Die Suchergebnisse werden dabei mit zusätzlichen Informationen angereichert, die im Kontext zum jeweiligen Wikipedia-Artikel stehen. So sollen Anwender schneller weitergehende Details zu Themen finden können.

Die neue Suchtechnologie soll zukünftig für das gesamte Internet zur Verfügung stehen. Die Entwickler sehen in der Wikipedia allerdings eine gute Möglichkeit, ihr Produkt einem ersten größeren Praxistest zu unterziehen.

Powerset plant bereits Partnerschaften mit anderen Angeboten, die größere Informationsmengen bereitstellen. Demnächst werden voraussichtlich auch Patentdatenbanken, das CIA Factbook oder Ableger der Wikipedia mit dem Dienst durchsuchbar sein.

Bis die neue Suchmaschine das gesamte Netz abdeckt, werden aber voraussichtlich noch einige Jahre vergehen. Derzeit besteht das Unternehmen aus 60 Mitarbeitern, die meisten von ihnen Informatiker und Linguisten.

Die Firma ging aus einem Projekt des Xerox PARC hervor. Dabei handelt es sich um eine der renommiertesten Forschungseinrichtungen im IT-Bereich. Aus der Entwicklungsarbeit des Xerox PARC stammen unter anderem die grafische Benutzeroberfläche, der Laserdrucker und die Ethernet-Technologie.

Weitere Informationen: Powerset
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:00 Uhr PUNKT RXD 35 digitales DAB Radio; UKWPUNKT RXD 35 digitales DAB Radio; UKW
Original Amazon-Preis
119,95
Im Preisvergleich ab
79,99
Blitzangebot-Preis
79,95
Ersparnis zu Amazon 33% oder 40

Beliebte Wikipedia Downloads

Tipp einsenden