T-Mobile meldet mehr als 100.000 verkaufte iPhones

Handys & Smartphones Seit dem 9. November wird das iPhone offiziell in Deutschland verkauft. Die exklusiven Vermarktungsrechte liegen dabei bei T-Mobile. Gerade diesen Exklusivvertrag mit Apple bezeichnete Telekom-Chef René Obermann nun als wahren Erfolg. Insgesamt hätten sich die Hoffnungen des Mobilfunkbetreibers vollkommen erfüllt, teilte Obermann im Gespräch mit der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung mit. Mehr als 100.000 Stück des beliebten Handys konnte das Bonner Unternehmen eigenen Angaben zufolge bereits absetzen.

Zu den Gerüchten über das geplante 3G-iPhone mit UMTS-Unterstützung wollte sich Obermann im Gespräch mit der Zeitung nicht äußern. Dafür sprach er über die weitere Zukunft des Bonner Unternehmens. Dabei erklärte er auch, dass das Auslandsgeschäft für T-Mobile immer wichtiger wird.

Im bereits abgelaufenen Geschäftsjahr hat T-Mobile eigenen Angaben zufolge erstmals mehr Geld im Ausland, als in Deutschland eingenommen. "Ob wir dann in ein paar Jahren bei zwei Drittel oder sogar mehr sind, wird sich zeigen", so Obermann.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren22
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

Tipp einsenden