RealNetworks will seine Games-Sparte ausgliedern

Wirtschaft & Firmen Das Streaming Media-Unternehmen RealNetworks will seine Games-Sparte ausgliedern. Wie das Unternehmen gestern am Firmensitz Seattle mitteilte, könne der Bereich am besten am Markt positioniert werden, wenn er die Unabhängigkeit erhält. Die Modalitäten stehen derzeit noch nicht im Detail fest. So fehlt unter anderem noch ein Name für das neue Unternehmen.

RealNetworks will allerdings prüfen, ob man mit dem Unternehmensteil einen eigenen Börsengang durchführen könne. Allerdings würden zuerst die bisherigen Aktionäre des Anbieters Aktien erhalten. Rund 20 Prozent der Anteile könnte man aber in den freien Handel geben, um Geld einzunehmen.

Die Games-Sparte gehörte zuletzt zu den erfolgreichsten Firmenteilen von RealNetworks. Zum Angebot gehören vor allem Online-Spiele. Mit der Übernahme des Distributors Trymedia für 4 Millionen Dollar hatte man die Sparte im Februar noch einmal deutlich gestärkt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren7
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:25 Uhr Mini PC Windows-KODLIX Z83-V Desktop PC Win10/4K mit Intel Atom CPU 1,92 GHz, 2M Cache, DDR3 2GB / 32GB, 1000Mbps LAN,USB 3.0, 2*USB 2.0, SD, 2.4G/5.8G WiFi, Bluetooth 4.0, unterstützt Dual Frequency Display, HDMI und VGA Port
Mini PC Windows-KODLIX Z83-V Desktop PC Win10/4K mit Intel Atom CPU 1,92 GHz, 2M Cache, DDR3 2GB / 32GB, 1000Mbps LAN,USB 3.0, 2*USB 2.0, SD, 2.4G/5.8G WiFi, Bluetooth 4.0, unterstützt Dual Frequency Display, HDMI und VGA Port
Original Amazon-Preis
109,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
93,41
Ersparnis zu Amazon 15% oder 16,49
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden