MediaTek ermöglicht 30-Dollar-Handys mit Kamera

Handys & Smartphones Der taiwanische Chip-Designer MediaTek hat eine neue Plattform für Handys in der Preisklasse von unter 30 Dollar angesiedelt sind. Erstmals wird es mit dem Produkt möglich, solche Geräte auch mit einer integrierten Digitalkamera anzubieten. Auf einem einzelnen Chip sind die Basiskomponenten für den Mobilfunk integriert. Neben den Bauelementen zur Sprachübertragung ist auf der Oberfläche ein CMOS-Bildsensor angebracht. Dieser bietet eine Auflösung von 100.000 Pixeln.

Damit lassen sich zwar nur einfache Schnappschüsse anfertigen. In diesem Preissegment bedeutet das neue Produkt allerdings einen deutlichen Fortschritt.

Handys unter 30 Dollar werden vor allem in Entwicklungsländern vertrieben. Die meisten Nutzer können sich dort nicht annähernd ein Standard-Modell leisten, wie es beispielsweise in Europa angeboten wird. Die dort erhältlichen Mobiltelefone verfügten so auch nur über die Grundfunktionen zum Telefonieren und dem SMS-Versand. Einige Geräte können bereits auf Mobile Internet-Inhalte zugreifen, meist jedoch nur mit einem Monochrom-Display.

MediaTek präsentierte die neue Pattform auf einer Investorenkonferenz, machte aber noch keine Angaben zu möglichen Absatzmärkten. In Branchenkreisen geht man aber davon aus, dass vor allem chinesische Auftragsfertiger Interesse zeigen könnten. Diese beliefern den heimischen Markt, aber auch zahlreiche Hersteller im Ausland.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden