WiMAX: Mächtige Allianz gegen US-Mobilfunkindustrie

Wirtschaft & Firmen In den USA haben sich mehrere mächtige Konzerne zusammengetan, um der Mobilfunkindustrie des Landes die Stirn zu bieten. Ihr Ziel ist der Aufbau eines landesweiten WiMAX-Netzes. Ein dafür gegründetes Joint Venture wird mit 3,2 Milliarden Dollar ausgestattet. Für das Projekt haben sich der Suchmaschinenbetreiber Google, der Chiphersteller Intel und das Medienkonglomerat Times Warner zusammengeschlossen. Hinzu kommen der Kabelnetzbetreiber Comcast, der Mobilfunker Sprint sowie Clearwire, ein Anbieter drahtloser Breitbandzugänge.

Wie das 'Wall Street Journal' berichtet, wolle man mit dem neuen Netz der vierten Generation deutlich schneller an den Markt gehen, als die beiden führenden Mobifunkkonzerne Verizon Wireless und AT&T. Diese beginnen derzeit erst, ihre Planungen für schnellere mobile Datenanbindungen auszuarbeiten. AT&T gab bereits bekannt, auf den UMTS-Nachfolger LTE zu setzen.

Beim Aufbau und Betrieb der Infrastruktur werden Sprint und Clearwire eine führende Rolle einnehmen. Sie stellen außerdem die benötigten Funkfrequenzen bereit. Google liefert Software und Online-Dienste. Die Suchmaschine des Unternehmens wird außerdem standardmäßig auf allen Handys angeboten, die das Joint Venture vertreibt. Die Kabelnetzbetreiber Comcast und Time Warner Cable tragen zur Finanzierung bei und erhalten die Möglichkeit, ihre Fernseh- und Telefonie-Angebote um Mobilfunkdienste zu erweitern.

1 Milliarde Dollar bringt außerdem Intel in das Projekt ein. Der Chiphersteller ist derzeit einer der führenden Anbieter von WiMAX-Technologien und setzt sich bereits seit einiger Zeit intensiv für die Verbreitung des Standards ein.

Die Unternehmen haben sich darauf verständigt, möglichst bald mit ersten Angeboten an den Markt zu gehen. Ein genauer Termin hierfür ist aber noch nicht bekannt. Bis das WiMAX-Netzwerk voll ausgebaut ist, soll Sprints 3G-Infrasturktur als alternative Zugangsmöglichkeit dienen.

WiMAX bietet Bandbreiten von theoretisch bis zu 75 Megabit pro Sekunde. Die Reichweite einer Basisstation liegt bei mehreren Kilometern.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:10 Uhr Devolo dLAN pro 1200 DINrail Powerline Hutschienenadapter
Devolo dLAN pro 1200 DINrail Powerline Hutschienenadapter
Original Amazon-Preis
143,88
Im Preisvergleich ab
137,90
Blitzangebot-Preis
119,19
Ersparnis zu Amazon 17% oder 24,69

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden