AMD legt im Kartellverfahren gegen Intel Beweise vor

Recht, Politik & EU Der Chiphersteller AMD hat in seinem Wettbewerbsverfahren gegen den Marktführer Intel Beweise vorgelegt. Das Unternehmen übergab ein 108-seitiges Papier, wonach der Konkurrent große PC-Hersteller unter Druck setzte, keine AMD-Prozessoren zu kaufen. Das neue Dokument wurde gestern zu Teilen vom Bezirksgericht in Delaware veröffentlicht. Ein großer Teil der Passagen ist jedoch geschwärzt, da Geschäftsgeheimnisse und andere Interna der beteiligten Parteien nicht an die Öffentlichkeit geraten sollen.

Das Wettbewerbsverfahren gegen Intel strengte AMD bereits im Jahr 2005 an. Der Vorwurf: Der Marktführer soll seine dominierende Stellung im Prozessor-Segment missbraucht haben. Bis heute wurden den Angaben zufolge Dokumente, E-Mails und andere Aufzeichnungen der Prozessgegner und von verschiedenen Geschäftspartnern mit insgesamt rund 200 Millionen Seiten für das Verfahren aufbereitet.

Wie die AMD-Anwälte nun ausführten, könne man belegen, dass Intel seinen Kunden finanzielle Vergünstigungen einräumte, wenn sie keine Prozessoren von AMD kaufen. Dies könne man unter anderem mit dem E-Mail-Verkehr zwischen Top-Managern der beteiligten Firmen belegen.

Die entscheidenden Passagen seien in der Veröffentlichung aber geschwärzt. "Wir haben es aber wortwörtlich und nennen Namen", sagte AMD-Anwalt Charles P. Diamond.

Unter den Computer-Konzernen, die von Intel entsprechende Angebote erhielten, ist demnach nahezu alles vertreten, was Rang und Namen hat: Dell, Hewlett Packard, IBM, Acer, Lenovo und Gateway. Hinzu kommen eine Reihe kleinerer Produzenten und Komponentenhersteller.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren39
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:30 Uhr Homematic IP Starter Set Raumklima 142546A0
Homematic IP Starter Set Raumklima 142546A0
Original Amazon-Preis
112,95
Im Preisvergleich ab
105,99
Blitzangebot-Preis
94,34
Ersparnis zu Amazon 16% oder 18,61

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden