T-Mobile und Nokia beenden Streit um Mobilportal Ovi

Mobiles Internet Der Mobilfunkkonzern T-Mobile und der finnische Handy-Hersteller Nokia haben ihren Streit um Ovi, das Mobile-Portal des Weltmarktführers bei Mobiltelefonen, beigelegt. Die Unternehmen einigten sich im Rahmen dessen auf eine Kooperation. Nokia hatte Ovi vor einiger Zeit gestartet und kündigte an, den Zugang fest in alle Handys zu integrieren. T-Mobile sah die Marktposition ihrer eigenen Web'N'Walk-Angebote bedroht und wollte keine Mobiltelefone mit dem Ovi-Link vertreiben.

Zukünftig sollen den Nutzern die Portale beider Unternehmen parallel angeboten werden. Außerdem einigte man sich auf eine Zusammenarbeit bei Inhalten und Onine-Services.

T-Mobile und Nokia wollen insbesondere die Nutzung sozialer Netzwerke über das Mobiltelefon voranbringen. So werde man unter anderem den T-Mobile-Dienst MyFaves, der seit Oktober 2007 in Europa verfügbar ist, gemeinsam weiter ausbauen.

Auch Widgets wollen die Unternehmen gemeinsam entwickeln. Aus diesen sollen sich Anwender ein personalisiertes Portal mit verschiedenen Inhalten zusammenstellen können. Nokia willigte außerdem ein, die Nutzung von T-Mobile-Diensten auf seinen Handys zu vereinfachen. Bereits im Mai ist nun den Angaben zufolge mit ersten Ovi-fähigen Handys in der T-Mobile-Palette zu rechnen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren2
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Original Amazon-Preis
87,99
Im Preisvergleich ab
87,99
Blitzangebot-Preis
76,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 11,99

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check

Tipp einsenden