Defcon: Virenscanner ausschalten als Wettbewerb

Hacker Ein neuer Wettbewerb auf dem Hacker-Kongress Defcon sorgt bereits im Vorfeld für Kritik von Anti-Viren-Unternehmen. Beim "Race to Zero"-Contest sollen neue Wege gefunden werden, Anti-Viren-Software auszuschalten. Preise werden dabei in mehreren Kategorien vergeben. Wettbewerbe zum Knacken von Sicherheits-Technologien werden in der Szene regelmäßig veranstaltet. Diese sollen Schwachstellen aufdecken und bei der Verbesserung der Produkte helfen. Nach Ansicht mehrerer Anti-Viren-Hersteller würden hier aber eher potenzielle Angreifer neuen Erkenntnissen versorgt.

"Es wird mehr Schaden als Nutzen anrichten", sagte Paul Ferguson, Anti-Viren-Spezialist von Trend Micro. Die verantwortungsbewusste Analyse und Offenlegung von Sicherheitsücken sei eine Sache, dieser Wettbewerb eine andere. Die Veranstalter würden hier über das Ziel hinausschießen, so Ferguson weiter.

Für den "Race to Zero"-Contest erhalten Hacker mehrere zuvor ausgewählte Code-Samples bekannter Viren. Diese sollen so abgeändert werden, dass sie von aktuellen Scannern nicht erkannt werden. Prämiert werden unter anderem die elegantesten Lösungen und die beste Verschleierungstaktik.

Laut den Anti-Viren-Experten würde die ohnehin sehr lange Liste bekannter Viren dadurch unnütz erweitert. Täglich werden bereits bis zu 30.000 neue Varianten von Schad-Software analysiert und in die Datenbanken der Scanner eingearbeitet. "Es fällt schwer, etwas gutes darin zu sehen, wenn jemand Leute dazu bringt, noch mehr Viren zu schreiben", sagte Roger Thompson, Chief Research Officer bei AVG Technologies.

Die Veranstalter verteidigen den Wettbewerb jedoch. Man wolle aufzeigen, dass Anti-Viren-Software allein kein ausreichender Schutz vor Schad-Codes ist, hieß es. "Race to Zero" gehört nicht zum offiziellen Veranstaltungsprogramm, sondern wird von Besuchern des Kongresses in Eigenregie durchgeführt. Defcon findet im August in Las Vegas statt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren22
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:40 Uhr Prepaid SIM-Karte mit Smart-Option L 2 Monate gratis (keine Vertragsbindung) 200 Min./200 SMS/500 MB Highspeed-Internet 25 Euro für Handynummern-Mitnahme
Prepaid SIM-Karte mit Smart-Option L 2 Monate gratis (keine Vertragsbindung) 200 Min./200 SMS/500 MB Highspeed-Internet 25 Euro für Handynummern-Mitnahme
Original Amazon-Preis
9,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
7,92
Ersparnis zu Amazon 20% oder 1,98

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden