100 Millionen Mobilfunkanschlüsse in Deutschland

Handys & Smartphones Laut einer Erhebung des Bitkom hält der Handy-Boom weiter an. Seit Mitte April gibt es in Deutschland 100 Millionen Mobilfunkanschlüsse. Statistisch gesehen besitzt damit jeder fünfte Bundesbürger zwei Handys oder Mobilfunkkarten. Erst im August 2006 hatte die Zahl der Anschlüsse erstmals die Zahl der Einwohner übertroffen. Zum Ende des Jahres 2007 wurden dann 97 Millionen Anschlüsse gemeldet. Betrachtet man die internationale Handy-Verbreitung, so kommt Deutschland nur auf Rang 7. Auf den vorderen Plätzen liegen die USA, Indien, Russland, Brasilien und Japan.

Laut Bitkom wird die Zahl der Mobilfunkanschlüsse in Deutschland zum Jahresende bei 107 Millionen liegen. Zum Ende des letzten Jahres gab es bereits rund 10 Millionen UMTS-Nutzer. In diesem Jahr sollen es 60 Prozent mehr werden, so dass Ende 2008 mit 16 Millionen UMTS-Anschlüssen gerechnet werden kann. "Hier liegen große Wachstumspotenziale im derzeit nicht einfachen Telekommunikationsmarkt", sagte Bitkom-Präsident Prof. August-Wilhelm Scheer.

Mit mobilem Internetsurfen oder E-Mails machten die Provider 2007 nach Verbandsschätzungen ca. 11 Prozent des Umsatzes, in diesem Jahr soll der Anteil auf 14 Prozent steigen. Der Umsatzanteil von SMS und MMS ist hingegen auf 14,2 Prozent im vierten Quartal 2007 leicht gesunken. Ende 2008 wird er noch rund 13 Prozent betragen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:30 Uhr LG 55 Zoll OLED Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart-TV)
LG 55 Zoll OLED Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart-TV)
Original Amazon-Preis
2.339
Im Preisvergleich ab
2.222
Blitzangebot-Preis
2.099
Ersparnis zu Amazon 10% oder 240

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden