Toshiba: Massiver Gewinneinbruch nach HD DVD-Aus

Wirtschaft & Firmen Der Elektronikkonzern Toshiba hat vor kurzem seine Geschäftszahlen für das abgelaufene Quartal vorgelegt. Dabei musste das Unternehmen einen massiven Gewinneinbruch ausweisen. Schuld daran hat das Aus der HD DVD. "Unser Nettogewinn ist wegen des Endes des HD DVD-Geschäfts stark gefallen", erklärte eine Sprecherin von Toshiba am gestrigen Freitag. Wie es heißt, resultiert der Großteil der Verluste aus der Schließung der Fertigungsstraßen und der Abwicklung der Lagerbestände.

Insgesamt sank das Betriebsergebnis Umsatz des Unternehmens im letzten Quartal um 7,8 Prozent auf 1,46 Milliarden Euro. Der Reingewinn ging um 7,3 Prozent auf etwa 783 Millionen Euro zurück. Beim Jahresumsatz konnte Toshiba auf Grund der guten Geschäftszahlen in anderen Sparten des Unternehmens um 7,8 Prozent auf 47,16 Milliarden Euro zulegen.

Für das laufende Geschäftsjahr ist der japanische Elektronikkonzern wieder optimistischer. Vor allem bei den sogenannten Flash Memory Chips, die in Musikplayern und Mobiltelefonen zum Einsatz kommen, rechnet Toshiba für das laufende Jahr mit einem deutlichen Absatzplus.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren25
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:40 Uhr Hardcore (Limited Steelbook) [Blu-ray]
Hardcore (Limited Steelbook) [Blu-ray]
Original Amazon-Preis
16,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
11,97
Ersparnis zu Amazon 30% oder 5,01

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden