Polizei hebt internationalen Raubkopierer-Ring aus

Recht, Politik & EU Die australische Polizei hat einen international operierenden Ring ausgehoben, der mit illegal kopierter Musik handelte. Tausende CDs wurden beschlagnahmt. Bei der zweitägigen Operation wurden elf Durchsuchungen in Privatwohnungen, Büros und Produktionsanlagen durchgeführt. Der Ring betrieb eine eigenes, geheimes CD-Presswerk. Von Sydney aus wurden die fertigen Tonträger teilweise exportiert. Aber auch im australischen Einzelhandel waren die CDs zu haben. Unter anderem wurde der Sampler "Fresh off the Boat Entertainment" angeboten, der Songs von Justin Timberlake, UB40 und Gnarls Barkley enthält. Lizenzen für die Nutzung der Titel gibt es nicht.

Unterstützung erhielt die Polizei von der Music Industry Piracy Investigations (MIPI). Dabei handelt es sich um eine Organisation der Musikindustrie, die Urheberrechtsverletzungen verfolgen soll. Im Zuge einer internationalen Kooperation fanden auch Hausdurchsuchungen in Neuseeland sowie einigen Inselstaaten im Pazifik statt.

Gegen einen 36-jährigen Mann auf der australischen Stadt Petersham wurde bereits Anklage wegen Urheberrechtsverletzung erhoben. Er wurde verhaftet und soll sich am 13. Mai vor Gericht verantworten. Ihm drohen nach australischem Recht bis zu fünf Jahre Haft und eine Geldstrafe im fünfstelligen Bereich.

Den Angaben zufolge will die Musikindustrie in Neuseeland juristisch gegen einen Importeur der CDs vorgehen. Auch ein in dem Land ansässiges CD-Presswerk soll als Auftragnehmer bei der Produktion von illegalen Kopien beteiligt gewesen sein.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren28
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 05:15 Uhr Oehlbach Phaser Phasendetektor
Oehlbach Phaser Phasendetektor
Original Amazon-Preis
73,84
Im Preisvergleich ab
63,75
Blitzangebot-Preis
47,84
Ersparnis zu Amazon 35% oder 26

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden