Microsoft-Tool soll Storm Botnetz bezwungen haben

Viren & Trojaner Microsoft hat nach eigenen Angaben einen großen Anteil an der Zerschlagung des so genannten "Storm Botnetzes". Dies geht aus dem von dem Unternehmen veröffentlichten Sicherheitsbericht zur Bedrohungslage im Internet während der zweiten Hälfte des Jahres 2007 hervor. Microsofts Beitrag war angeblich das hauseigenen Tool zum Entfernen bösartiger Software, das seit einigen Jahren im Rahmen des allmonatlichen Patch-Day in einer aktualisierten Version veröffentlicht wird. Das kleine Programm beseitigt eine Auswahl jeweils aktueller Schadprogramme, wenn diese auf dem Rechner des Anwenders gefunden werden.

Mit dem Programm sei es gelungen, so viele "Zombie-PCs" zu säubern, die Teil des Botnets des Storm-Wurms waren, dass es sich für die Hintermänner nicht mehr lohnte, das System aufrecht zu erhalten, hieß es aus Redmond. Bis dahin hatten die Internetkriminellen immer kurz vor der Aktualisierung von Microsofts Malware-Killer auf neue Varianten ihres Wurms umgestellt.

So gelang es ihnen über Monate hinweg, ihr Botnetz immer weiter auszubauen. Letztlich "gewann" Microsoft dennoch, da es den Hackern nicht mehr gelang, Varianten des Storm-Wurms zu entwickeln, die dem Anti-Malware-Tool durch die Lappen gehen konnten. Die Zahl der infizierten Rechner, auf denen der Wurm entfernt wurde, ging dementsprechend in den letzten Monaten des Jahres 2007 immer weiter zurück.

Der Storm-Wurm tauchte erstmals Anfang 2007 auf. Er bekam seinen Namen, weil er anfangs als Teil von Spam-Nachrichten in Umlauf gebracht wurde, die die damals aktuellen Winterstürme in Europa zum Thema hatten. Wird der Trojaner einmal auf einem Rechner installiert, wird der PC zu einem so genannten "Zombie", der von Internetkriminellen für ihre Zwecke missbraucht wird, also zum Beispiel als Spam-Zentrale oder um bestimmte Webseiten durch massenhafte Anfragen offline zu zwingen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren20
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden