FBI: Gefälschte Cisco-Hardware bedroht US-Netze

Auf einer internationalen Sicherheitskonferenz in New Orleans im Januar hatte Alan Paller, Leiter des renommierten SANS Institute, bereits über Online-Angriffe auf die Stromversorgung berichtet. "Wir haben Informationen, dass Angriffe über das Internet zur Störung der Energieversorgung in verschiedenen Regionen der Vereinigten Staaten eingesetzt wurden. In mindestens einem Fall verursachte das einen Stromausfall in mehreren Städten", zitierte Paller ein Dokument, in das Tom Donahue, einen der obersten IT-Sicherheitsexperten im CIA, ihm zuvor Einblick gewährte.

Doch auch wenn die Hardware nicht gezielt für Angriffe genutzt wird, besteht die Gefahr massiver Probleme beim Betrieb von IP-Netzen. Wie aus der Präsentation hervorgeht, verfügen die Fälscher häufig nicht über Zugang zu eigenen MAC-Adressblöcken für die Netzwerkschnittstellen oder setzen diese aus Angst vor Enttarnung nicht ein. Die Adressen sind fest in Netzwerksysteme integriert und im Normalfall weltweit nur einmal vorhanden. In mehreren Fällen soll es allerdings bereits zu Störungen beim Netzbetrieb gekommen sein, weil mehrere Geräte mit gleicher MAC im Einsatz waren.

Die gefälschten Geräte werden meist über mehrere Zwischenhändler, teils auch über Lieferanten in Drittländern, auf den US-Markt gebracht. Da IT-Dienstleister häufig einen Teil ihrer Aufträge durch mehrere Subunternehmer bearbeiten lassen, könne die genaue Herkunft der Hardware kaum noch überprüft werden, so das FBI.

Cisco dominiert den Markt für Netzwerksysteme. Die Geräte des Konzerns gehören deshalb zu den am häufigsten gefälschten Produkten. Da der Hersteller seine Router und Switches für Infrastrukturen ausschließlich über Partner vertreibt, kann das Problem nicht durch einen direkten Einkauf beim Produzenten abgestellt werden. Das Unternehmen empfiehlt allerdings, ausschließlich Lieferanten zu wählen, die über den Gold- oder Silber-Status verfügen und entsprechend eng mit Cisco zusammenarbeiten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren19
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:15 Uhr Microsoft Office 365 Home 5PCs/MACs - 1 Jahresabonnement - multilingual (Product Key Card ohne Datenträger) + WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Microsoft Office 365 Home 5PCs/MACs - 1 Jahresabonnement - multilingual (Product Key Card ohne Datenträger) + WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
97,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
79,98
Ersparnis zu Amazon 18% oder 18
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden