Microsoft schmiedet neue Partnerschaften in Afrika

Microsoft Microsoft-Chef Steve Ballmer hat eine Zusammenarbeit seines Unternehmens mit der Regierung von Angola bekannt gegeben. Gemeinsam will man dafür sorgen, dass die soziale und wirtschaftliche Entwicklung in Afrika beschleunigt werden kann. Dazu will man auch mit der EU enger zusammenarbeiten. Nach Angaben von Ballmer geht es bei der Kooperation mit der angolanischen Regierung vor allem darum, den Bürgern des Landes sichere und ihren Bedürfnissen entsprechende Informationstechnologie zur Verfügung zu stellen. Dazu werden verschiedene Programme ins Leben gerufen, die unter anderem den Umgang mit der Technik lehren sollen.

Angola will außerdem verstärkt auf das so genannte E-Government setzen, also seine Regierungsarbeit verstärkt elektronisch abwickeln. Durch die sinnvolle Nutzung von Informationstechnologie ließen sich die Leistungen für die Bürger verbessern, erklärte der Wissenschaftsminister Pedro Teta.

Steve Ballmer stellte klar, dass Angola nicht allein Ziel des Engagements sei. Die Erfahrungen beider Parteien sollen auf lange Sicht auch für Projekte überall in Afrika genutzt werden, sagte er.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:40 Uhr Edision Argus VIP HDTV
Edision Argus VIP HDTV
Original Amazon-Preis
99,90
Im Preisvergleich ab
99,00
Blitzangebot-Preis
79,20
Ersparnis zu Amazon 21% oder 20,70

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden