eBay-Hacker Vladuz von rumänischer Polizei verhaftet

Recht, Politik & EU In Rumänien wurde der mutmaßliche eBay-Hacker Vladuz festgenommen. Das teilte das Online-Auktionshaus kürzlich mit. Dieser hatte Anfang letzten Jahres Administrator-Rechte erlangt und trat mehrfach in den Foren des Online-Auktionshauses in Erscheinung. Hinter dem Pseudonym Vladuz soll sich der 20-jährige Vlad Constantin Duiculescu verbergen. Dieser wurde den Angaben zufolge von der rumänischen Polizei in Bukarest verhaftet. Die Behörden arbeiteten dabei mit dem US-Geheimdienst Secret Service sowie der US-Bundespolizei FBI zusammen.

Zuvor hatten eBay-Mitarbeiter unter falscher Identität Kontakt mit Vladuz aufgenommen und sich am Erwerb seiner Applikationen interessiert gezeigt. Als sie so seine Anschrift erhielten, griffen die Behörden zu. Beim Haftpüfungstermin vor Gericht wurde ein vorläufiger Gewahrsam für 29 Tage angeordnet.

Der Hacker verschaffte sich im letzten Jahr Zugang zur Mitarbeiter-Sektion des eBay-Portals. In den Foren schrieb er Beiträge mit Administrator-Rechten. Wie er berichtete, hatte er Zugang zu allen Bereichen des Backends erhalten.

eBay dementierte das. Den Angaben zufolge konnte Vladuz beispielsweise Datenbanken mit Kreditkartennummern und anderen sensiblen Daten nicht einsehen. Die Echtheit von Screenshots mit detaillierten Kundeninformationen, die der Hacker veröffentlichte, wurde nie eindeutig geklärt.

Das Online-Auktionshaus bezifferte den Schaden durch die Aktivitäten Vladuz' auf rund 1 Million Dollar.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren16
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Interessantes bei eBay

Tipp einsenden