Warnung vor Gesundheitsportalen von Microsoft & Co

Internet & Webdienste Zwei wichtige Fürsprecher der elektronischen Speicherung von Gesundheitsdaten haben sich dagegen ausgesprochen, das Feld großen IT-Konzernen wie Microsoft und Google zu überlassen. Im New England Journal of Medicine forderten Dr. Kenneth Mandl und Dr. Isaac Kohane, dass stärker reguliert werden muss. Der Einstieg der Technologieriesen werde dramatische Veränderungen für den Gesundheitsmarkt bedeuten, warnen die beiden Spezialisten. Sowohl Microsoft, als auch Google versuchen derzeit mit verschiedenen speziellen Softwarelösungen die Bedürfnisse von Kliniken und anderen medizinischen Einrichtungen zu erfüllen.

Die von den Unternehmen dabei gesammelten Informationen werden in riesige Datenbanken eingespeist. Genau dies stellt laut Mandl und Kohane ein ernstes Problem dar. Nicht nur würden dadurch die Möglichkeiten der Forschung eingeschränkt, gleichzeitig leidet auch die Privatsphäre der Patienten, weil niemand für den Schutz ihrer Daten garantieren kann, heißt es.

Sie begründen ihre Bedenken mit der fehlenden Bindung der Technologiekonzerne an die geltenden Gesetze zum Schutz von Patienten. Normalerweise regulieren diese den Umgang mit den Patientendaten und stellen sicher, dass Unternehmen, die mit den Informationen arbeiten, in ihrem Spielraum beschränkt und regelmäßig kontrolliert werden.

Die beiden Mediziner fordern nun eine Erweiterungen der gesetzlichen Vorgaben, um die rasche Expansion der beiden IT-Giganten in den Gesundheitssektor besser kontrollieren zu können. Microsoft und Google versprechen den Nutzern ihrer Gesundheitsportale einen besseren Überblick über die eigene Gesundheit.

In den USA arbeiten bereits einige größere Krankenhäuser mit Microsoft zusammen. Im Rahmen der Kooperation übertragen sie nach Abstimmung mit den Patienten die Krankendaten an den Dienst "HealthVault" der von dem Softwarekonzern aus Redmond betrieben wird. Die Nutzer können dann jederzeit darauf zugreifen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:35 Uhr Lötkolben Kit, OMorc 60W 220V Lötset mit Einstellbarer Temperatur 200-450°C, 5 PCs Lötspitzen, Entlötpumpe, Lötzinn, Ständer Pinzetten für Verschieden Verbrauch
Lötkolben Kit, OMorc 60W 220V Lötset mit Einstellbarer Temperatur 200-450°C, 5 PCs Lötspitzen, Entlötpumpe, Lötzinn, Ständer Pinzetten für Verschieden Verbrauch
Original Amazon-Preis
19,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
16,14
Ersparnis zu Amazon 19% oder 3,84
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden