Electronic Arts: Angebot für Take-Two verlängert

Wirtschaft & Firmen Ende Februar wurde bekannt, dass der Spiele-Hersteller Electronic Arts seinen Konkurrenten Take-Two übernehmen möchte. Das Übernahmeangebot liegt bei bei rund zwei Milliarden US-Dollar. Bislang hat der Take-Two-Vorstand jeglichen Versuchen eine Absage erteilt. Nun wurde bekannt, dass EA im Übernahmekampf sein Angebot an Take-Two verändert hat. Zum einen hat man das Angebot, welches ursprünglich bis zum 18. April befristet war bis zum 16. Mai verlängert und zum anderen wurde das Gebot pro Take-Two-Aktie reduziert.

Statt wie bisher 26 US-Dollar pro Aktie bietet Electronic Arts nun noch 25,74 US-Dollar für jedes Wertpapier von Take-Two. Als Grund für die Verlängerung des Angebots nannte EA, dass die US-Wettbewerbsbehörde FTC weitere Informationen zu der geplanten Übernahme benötigen würde.

Dass Take-Two dem jüngsten Angebot zustimmen wird gilt als höchst unwahrscheinlich. So erklärte das Management in einer Stellungnahme bereits, dass das Gebot noch immer zu niedrig sei. Darüber hinaus wolle man bei Take-Two bis zum 29. April, dem Tag der Veröffentlichung von GTA IV, keine Entscheidung fällen.

WinFuture Screenshots: Grand Thef Auto IV
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Hazet Schlagschrauber 9012-1SPC
Hazet Schlagschrauber 9012-1SPC
Original Amazon-Preis
129,90
Im Preisvergleich ab
129,90
Blitzangebot-Preis
95,99
Ersparnis zu Amazon 26% oder 33,91

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden