AMD legt Quartalszahlen vor: Verluste und Lichtblick

Wirtschaft & Firmen Am 8. April haben wir darüber berichtet, dass AMD die Entlassung von zehn Prozent der gesamten Belegschaft, sowie eine Gewinnwarnung für das aktuelle Quartal herausgegeben hat. Nun hat das Unternehmen wie erwartet seine Quartalszahlen vorgelegt. Dabei weist der Chiphersteller nun bereits zum sechsten Mal in Folge einen Quartalsverlust aus. Wie AMD am gestrigen Donnerstag bekannt gegeben hat, ist das Minus in den ersten drei Monaten des Jahres jedoch geringer ausgefallen als noch vor einem Jahr. Nach einem Verlust von 611 Millionen US-Dollar im ersten Quartal 2007 kommt man nun auf einen Quartalsverlust von 358 Millionen US-Dollar.

Erfreulich für AMD ist, dass der Umsatz im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um 22 Prozent auf 1,51 Milliarden US-Dollar gesteigert werden konnte. Auch die Prognose für das laufende zweite Quartal ist nicht so schlecht, wie sie im Vorfeld von Analysten vermutet wurde.

So heißt es von AMD, dass der Umsatz nur im Rahmen der üblichen Schwankungen für die kommende Saison fallen werde. Wie Robert Rivet, Finanzvorstand bei AMD erklärte, liegt die Zielsetzung für AMD darin, im zweiten Halbjahr 2008 wieder schwarze Zahlen zu schreiben. Dabei soll eigenen Angaben zufolge ein nicht weiter genannter Konzernumbau helfen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren22
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Sony 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, 2x Triple Tuner, Smart TV)
Sony 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, 2x Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
699,99
Im Preisvergleich ab
699,00
Blitzangebot-Preis
599,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 100,99

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden