Kurzfristiges Firefox-Update wegen JavaScript-Fehler

Browser Mit dem letzten Update für den Open Source-Browser Firefox wurde ein Fehler behoben, der bei einigen Nutzern offenbar zu Stabilitäts-Problemen führte. Laut einem Advisory des Mozilla-Teams konnte es bei der Speicherfreigabe durch JavaScript-Code zu abstürzen kommen. "Wir haben keine Belege dafür, dass der Fehler von Angreifern ausgenutzt werden konnte", hieß es von Seiten der Entwickler. Weil ähnliche Fehler in früherer Zeit aber zu Sicherheitslücken führten, habe man sich entschlossen, das Problem öffentlich zu dokumentieren.

Im Firefox 2.0.0.14, der heute Morgen erschien, soll der Bug behoben sein. Allerdings sind auch der E-Mail-Client Thunderbird und die Applikations-Suite SeaMonkey betroffen, in denen die gleiche Rendering-Engine zum Einsatz kommt. Diese erhalten ebenfalls kurzfristige Aktualisierungen.

Downloads: Mozilla Firefox 2.0.0.14 Final (5,5 Mb; Deutsch)
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:00 Uhr Logitech G403 Wired Prodigy-Optische RGB Gaming Maus (12,000 DPI, mit 6 programmierbaren Tasten, USB)
Logitech G403 Wired Prodigy-Optische RGB Gaming Maus (12,000 DPI, mit 6 programmierbaren Tasten, USB)
Original Amazon-Preis
59,00
Im Preisvergleich ab
54,04
Blitzangebot-Preis
47,70
Ersparnis zu Amazon 19% oder 11,30

Tipp einsenden