GMX: IMAP-Zugang simuliert Push-E-Mail für Handys

Mobiles Internet Der E-Mail-Dienstleister GMX ermöglicht es seinen Nutzern nun auch, mit dem Handy per IMAP auf ein Postfach zuzugreifen. Nachrichten sollen so direkt nach dem Empfang auf dem Mobiltelefon verfügbar sein, auch wenn vom jeweiligen Endgerät kein Push-E-Mail unterstützt wird. Um das neue Angebot zu nutzen, müssen Anwender auf IMAP-IDLE-fähigen Handys ein IMAP-Konto für ihr GMX-Postfach einrichten. Eine entsprechende Anleitung bietet das Unternehmen im Support-Bereich an. Der mobile Dienst "GMX Push E-Mail" steht ab sofort in den kostenpflichtigen Tarifmodellen ProMail und TopMail zur Verfügung, so der Anbieter heute in München.

Um die Kosten für die Datenübertragung zu reduzieren, werden Dateianhänge nicht automatisch geladen. Der Nutzer kann aber selbst entscheiden, ob er z.B. eine große Bilddatei im Handy speichern möchte.

Anwender, die bisher nur die kostenfreien Dienste nutzen, will GMX mit einer Werbeaktion in die Premium-Tarife locken. ProMail und TopMail können dabei inklusive des neuen IMAP-Zugangs einen Monat lang gebührenfrei getestet werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:35 Uhr Synology DS716+II/2TB-RED NAS-System
Synology DS716+II/2TB-RED NAS-System
Original Amazon-Preis
627,36
Im Preisvergleich ab
502,00
Blitzangebot-Preis
503,20
Ersparnis zu Amazon 20% oder 124,16

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden