ISO: ODF und OOXML sollen "harmonisiert" werden

Wirtschaft & Firmen Nachdem die International Organization for Standardization (ISO) kürzlich Microsofts Dokumentenformat Office Open XML (OOXML) als Standard anerkannt hat, will man nun die Zusammenarbeit mit dem bereits länger existierenden OpenDocument-Format (ODF) sicherstellen. Laut einer Ankündigung der ISO will man OOXML mit ODF "harmonisieren". Dazu sollen drei Arbeitsgruppen gegründet werden. Jeweils ein Team soll sich um die beiden Formate kümmern, ein drittes wird für die Interoperabilität bzw. Harmonisierung verantwortlich sein. Dabei handelt es sich um einen langfristigen Prozess, der von einer weiteren Ad-hoc-Arbeitsgruppe vorbereitet wird.

Dieses Team wird sich vorerst um die Gründung der OOXML-Arbeitsgruppe kümmern und zudem dafür sorgen, dass die Arbeit transparent abläuft.

Im Rahmen dieser Ankündigung der ISO wurde auch ein offener Brief veröffentlicht, den einige Teilnehmer des letzten Treffens in Oslo verfasst haben. Darin heißt es, dass man für zukünftige Treffen die Unterlassung persönlicher Angriffe fordert. Was genau in der norwegischen Hauptstadt vorgefallen ist, dass es zu diesem Brief kam, ist nicht bekannt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:15 Uhr Rikomagic MK36S - Mini PC Windows 10, Intel Quad Core 64 bit, Intel HD Graphics 8
Rikomagic MK36S - Mini PC Windows 10, Intel Quad Core 64 bit, Intel HD Graphics 8
Original Amazon-Preis
148,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
119,12
Ersparnis zu Amazon 20% oder 29,78
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden