Soziale Netzwerker treu, aber nicht bereit zu zahlen

Social Media Web 2.0-Angebote können in Deutschland mit einer hohen Nutzertreue rechnen. Kostenpflichtige Zugänge lassen sich jedoch kaum vermarkten. Das ist das Ergebnis einer heute in Frankfurt am Main veröffentlichten Studie der Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC). 85 Prozent der Deutschen, die oft im Internet surfen und dabei auch Seiten wie YouTube und Clipfish ansteuern, sind selbst Mitglied in sozialen Online-Netzwerken. Dabei sehen sie ihr Engagement selten als vorübergehendes Hobby, sondern meist als langfristig angelegte Beziehung: So wollen 70 Prozent der Befragten "für immer" in ihrem wichtigsten sozialen Netzwerk bleiben.

"Problematisch ist die Erzielung von Umsatzerlösen für die Betreiber der Plattformen, denn allen Treueschwüren zum Trotz würden nur wenige Nutzer auch einen Mitgliedsbeitrag an ihre virtuelle Gemeinschaft entrichten", sagte Arno Wilfert, Technologie-Experte bei PwC. Für die Werbefinanzierung bestünden aber gute Möglichkeiten. 37 Prozent der Nutzer gaben an, dass sie auch personalisierte Werbung akzeptieren würden.

Der Zugang zum Social Network per Smartphone ist laut der Studie nur für einen kleinen Teil der Nutzer interessant. Lediglich einige Intensiv-User würden einen Preis von über 5 Euro im Monat für den Datenverkehr in Kauf nehmen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:50 Uhr Tangmi 1080P volle HD Mini Kamera, 12 Million Pixel Überwachungskamera mit Bewegungs Abfragung und InfrarotNachtsicht für HauptSicherheit / Büro / Garten / Garage
Tangmi 1080P volle HD Mini Kamera, 12 Million Pixel Überwachungskamera mit Bewegungs Abfragung und InfrarotNachtsicht für HauptSicherheit / Büro / Garten / Garage
Original Amazon-Preis
30,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
25,49
Ersparnis zu Amazon 18% oder 5,50
Nur bei Amazon erhältlich

Soziale Netzwerke Links

Tipp einsenden