Das Wegwerf-Handy kommt jetzt auch nach Europa

Handys & Smartphones Der Alptraum eines jeden Umweltschützers kommt jetzt auch nach Europa - das Wegwerf-Handy. Das us-amerikanische Unternehmen Hop-On kündigte an, dass eine erste Testbestellung über 10.000 Geräte aufgegeben wurde, die bereits in 60 Tagen an einen nicht genannten Kunden ausgeliefert wird. Das so genannte Wegwerf-Handy kostet lediglich 20 US-Dollar und ist laut dem Geschäftsführer Peter Michaels das günstigste seiner Art. Das Gerät wurde mit Chips von Texas Instruments und Infineon ausgerüstet und arbeitet im 900/1800 Mhz-Band. Es ist 112 x 46 x 17 Millimeter groß und verfügt weder über ein Display noch über einen integrierten Lautsprecher bzw. ein Mikrofon.

Stattdessen wird ein Headset über einen gewöhnlichen Klinkeanschluss angeschlossen. Die gewählten Ziffern werden angesagt. Zudem findet man drei kleine Status-LEDs vor, die die Empfangsbereitschaft anzeigen und aufleuchten, wenn weniger als 10 Minuten Telefonzeit zur Verfügung stehen. Obwohl es sich um ein Wegwerf-Handy handelt, ist der Akku wiederaufladbar.

In den USA wird dieses Handy für 40 US-Dollar angeboten. Neben dem Gerät enthält dieser Preis auch 20 US-Dollar Gesprächsguthaben. Ist dieses aufgebraucht, kann man es entweder aufladen oder das Gerät wieder abgeben, um so den Restwert in Höhe von 5 US-Dollar zu erhalten. Wann das Wegwerf-Handy in Europa auf den Markt kommen soll und wie viel es kosten wird, ist noch nicht bekannt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren31
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
40,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum

Tipp einsenden