Übernahmepoker: Treffen zwischen Microsoft & Yahoo

Internet & Webdienste Yahoo bleiben noch ganze zwei Wochen bis zum Ablauf des von Microsoft gestellten Ultimatums. Hat sich der Internetkonzern bis dahin nicht bereit erklärt, das Übernahmeangebot in Höhe von mehr als 40 Milliarden US-Dollar zu akzeptieren, will Microsoft eine feindliche Übernahme anstreben. Nachdem in der letzten Woche einiger Trubel um das geplante Übernahmegeschäft aufkam, unter anderem weil Rupert Murdochs Mediengigant News Corporation und Microsoft angeblich ein gemeinsames Angebot diskutiert haben sollen, gibt es jetzt weitere Fortschritte.

Yahoo will sich laut US-Medienberichten in dieser Woche mit Vertretern von Microsoft treffen. Gleichzeitig sollen aber auch Gespräche mit dem Medienriesen Time Warner angesetzt sein, mit dem Yahoo offenbar über eine mögliche Fusion mit dessen Internetsparte AOL verhandeln will.

Beobachter gehen davon aus, dass Yahoo mit den Gesprächen Aktivität beweisen will. Man wolle den Eindruck erwecken, das alle Optionen ausgelotet würden, hieß es. Konkrete Ergebnisse werden allerdings nicht erwartet. Microsoft bezeichnete sein Angebot unterdessen erneut als "sehr fair".
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:40 Uhr Acer Predator Z35 89 cm (35 Zoll) Curved Monitor (HDMI, USB 3.0, 4ms Reaktionszeit, Auflösung 2560 x 1080, Nvidia G-Sync, EEK A)
Acer Predator Z35 89 cm (35 Zoll) Curved Monitor (HDMI, USB 3.0, 4ms Reaktionszeit, Auflösung 2560 x 1080, Nvidia G-Sync, EEK A)
Original Amazon-Preis
975
Im Preisvergleich ab
975
Blitzangebot-Preis
819
Ersparnis zu Amazon 16% oder 156

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsoft Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden