Australien: eBay macht Zahlung per PayPal zur Pflicht

Internet & Webdienste Der Trubel um das Online-Auktionshaus eBay reißt nicht ab. Nachdem man in Europa und den USA mit einer neuen Gebührenstruktur Proteste ausgelöst hatte, werfen australische Nutzer dem Unternehmen nun vor, sie würden als "Versuchskaninchen" für unbeliebte Neuerungen missbraucht. Hintergrund ist die Entscheidung von eBay Australien, den hauseigenen Bezahldienst PayPal zur Hauptmethode zur Bezahlung von Auktionen zu machen. Ab 17. Juni 2008 wird es australischen Nutzern nicht mehr erlaubt sein, per Geldanweisung oder Scheck zu bezahlen. Einzig PayPal, Barzahlung bei Abholung und Kreditkartenzahlung ist dann noch möglich.

In allen Fällen wird die Bezahlung künftig über PayPal abgewickelt, auch wenn das Geld per Kreditkarte angewiesen wird. Auch Überweisungen laufen bei eBay Australien künftig ausschließlich über den Bezahldienst, so dass der Verkäufer jedes Mal 1,1 bis 2,4 Prozent Gebühr an PayPal abführen muss.

Die australische Niederlassung von eBay pocht darauf, dass man den Nutzern mehr Sicherheit bieten kann, auch wenn es eine "kleine Gruppe" geben könne, die mit der Neuerung nicht einverstanden ist. Interne Daten hätten gezeigt, dass bei Auktionen, die über PayPal bezahlt werden, die Wahrscheinlichkeit von Unregelmäßigkeiten und daraus folgendem Streit deutlich niedriger ist.

Die neue Regelung soll bei einigen Produktkategorien eine Ausnahme machen. So sollen Fahrzeuge verschiedener Art, Immobilien und Firmen davon ausgenommen werden. eBay will sein PayPal Käuferschutzprogramm zudem ausbauen, so dass dann bis einem Warenwert von bis zu 20.000 australischen Dollar Schutz besteht.

Für viele australische eBay-Kunden ist die Zwangsabwicklung aller Bezahlvorgänge über den zum Betreiber der Plattform gehörenden Dienst PayPal nicht tragbar. Sie sehen darin einen weiteren Versuch des Online-Auktionshauses, neue Einnahmequellen zu erschließen, fließt doch bei jedem Vorgang eine Gebühr.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren79
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Interessantes bei eBay

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden