Echtheitsprüfung: Auch Office künftig mit 'Nerv-Taktik'

Office Microsoft will in Kürze die Pilotphase für eine Erweiterung der Funktionalitäten der inzwischen auch im Büropaket Office enthaltenen Echtheitsprüfung Genuine Advantage einleiten. Der OGA genannte Mechanismus soll künftig ebenso mit Warnungen auf sich aufmerksam machen wie sein von Windows bekanntes Pendant. OGA ist bereits seit einiger Zeit Teil von Office XP und ist bei Office 2007 generell Pflicht. Ähnlich wie unter Windows soll das System die Verbreitung illegaler Kopien eindämmen und Nutzer warnen, die unabsichtlich eine unlizenzierte Version einsetzen. Bisher werden Anwender, die eine zweifelhafte Version nutzen aber nicht "bestraft".

Im Rahmen des Pilotprogramms sollen nun die Meldungen eingeführt werden, mit denen Microsoft schon unter Windows zum Erwerb einer legitimen Version des Betriebssystems auffordert. Die Testphase beschränkt sich anfangs nach Angaben von Cori Hartje, Chefin von Microsofts Genuine Software Initiative, auf Chile, Italien, Spanien und die Türkei.

Das Ganze soll fast wie unter Windows funktionieren, einen "Kill-Schalter" wird es aber nicht geben. Während des bald beginnenden Tests wird unter anderem ein Icon im Menü der jeweiligen Ausgabe von Office angezeigt, das deutlich macht, dass die aktuell genutzte Version offenbar illegaler Herkunft ist.

Zusätzlich wird bei jedem Start einer Office-Anwendung eine Dialogbox mit Warnungen und Hinweisen angezeigt, die alle zwei Stunden wieder auftaucht. Dies geht 30 Tage lang so, dann werden die Office-Programme visuell als illegal gekennzeichnet. Weitere Maßnahmen soll es nicht geben. Der Anwender kann die Software weiterhin ohne Einschränkungen nutzen.

Erwirbt man einen gültigen Lizenzschlüssel, verschwinden die Warnungen wieder. Bisher ist nicht bekannt, wie lange die Testphase dauern soll und wann die Einführung auf internationaler Ebene geplant ist. Wie üblich sammelt Microsoft bei OGA keine persönlichen Daten, wie unter Windows dürfte die Echtheitsprüfung aber regelmäßig den Kontakt mit den Servern des Unternehmens suchen.

WinFuture Preisvergleich: Microsoft Office
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren53
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Original Amazon-Preis
29,30
Im Preisvergleich ab
29,30
Blitzangebot-Preis
23,99
Ersparnis zu Amazon 18% oder 5,31

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden