AMP: Yahoo stellt Werbevermarktung auf den Kopf

Internet & Webdienste Der Portalbetreiber Yahoo hat jetzt eine neue Werbeplattform vorgestellt, die auf den Namen "AMP" hört und nach eigenen Angaben revolutionär sein soll. Das Unternehmen will damit den Einkauf und Verkauf von Onlinewerbung deutlich vereinfachen. Die Entwickler von AMP haben sich das Ziel gesetzt, alle Werbeformen auf einer Plattform zu vereinen, egal ob Suchmaschinenwerbung, Banner, lokale Werbung oder Anzeigen in Videos oder auf mobilen Endgeräten. Möchte man nur eine bestimmte Zielgruppe ansprechen, so kann man diese direkt buchen, ohne sich dabei Gedanken um die richtigen Webseiten machen zu müssen. Das alles soll über ein einheitliches Interface abgewickelt werden.

Ein weiteres Ziel von Yahoo ist es, die Buchung der Werbung effizienter zu gestalten. Das will man vor allem durch eine starke Automatisierung und durch eine grafische Aufbereitung der Daten erreichen. Bisher mussten Werbetreibende oftmals viele Einzelverträge abschließen, um ein ideales Werbepaket zu schnüren - bei AMP soll dies mit wenigen Mausklicks möglich sein.

Das einstige "Project Apex" soll bereits im dritten Quartal 2008 starten, vorerst allerdings nur mit einigen Yahoo-Partnern. Erst später sollen dann weitere Webseiten hinzu kommen. Im Kontext der anstehenden Übernahme durch Microsoft könnte AMP auch als wertsteigernde Investition betrachtet werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren3
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Yahoos Aktienkurs in Euro

Yahoo Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden