Microsoft stellt sich Diskussionen zu Interoperabilität

Microsoft Microsoft hat wie angekündigt ein neues Forum für Diskussionen über Möglichkeiten zur Verbesserung der Interoperabilität mit den Produkten von Drittherstellern ins Leben gerufen. Nachdem die Redmonder diesen Schritt bereits im Februar angekündigt hatten, ist das neue Interoperabilitätsforum nun offiziell verfügbar. Das Angebot soll gerade Vertretern der Open-Source-Szene eine Plattform bieten, um mit Microsoft und dessen Mitarbeitern Kontakt aufzunehmen. Kunden, Entwickler und Befürworter freier Software im Allgemeinen sollen dort über das Thema Interoperabilität diskutieren, Fragen stellen und gegebenenfalls auch technische Hilfestellung bekommen können.

Microsofts General Manager für Interoperabilität und Standards Tom Robertson erklärte die Notwendigkeit des Forums mit der Feststellung, dass "keine Firma allein mit den Herausforderungen der Interoperabilität fertig werden" könne. Aus den Diskussionen in dem neuen Forum gewonnene Erkenntnisse sollen deshalb in die Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen im Rahmen von Industrieverbänden einfließen, erklärte er weiter.

Das Forum ist für Leser ohne Anmeldung zugänglich. Wer an den Diskussionen teilhaben will, muss sich aber mit einer Windows Live ID anmelden. Nach Angaben von Microsoft sollen dort drei Bereiche abgedeckt werden können: Konversationen über Interoperabilität, in denen es vor allem um die generelle Behandlung von Problemen gehen soll; Technische Probleme, für die Lösungen gefunden werden müssen; Diskussionen über das Erreichen von Interoperabilität unter Verwendung von Standards.

Weitere Informationen: Microsoft Interoperability Forum
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:00 Uhr Samsung 40 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 40 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
559,99
Im Preisvergleich ab
529,00
Blitzangebot-Preis
499,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 60,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden