Microsofts Office Open XML wird zum ISO-Standard

Office Microsofts Werben um Unterstützung für die Standardisierung seines Open XML Dokumentenformats auf internationaler Ebene durch die ISO ist offenbar letztendlich doch noch von Erfolg gekrönt. Ein von einem der ISO-Vertreter vorab im Internet in Umlauf gebrachtes Dokument belegt dies. Das von Michiel Leenaars, der Mitglied des niederländischen Kommitees für Standards ist, veröffentlichte Papier (PDF) besagt, dass die Abstimmung über den aktuellen Entwurf des Standards DIS29500 für Microsoft positiv verlaufen ist, der Office Open XML basiert.

Weiterhin heißt es, dass von den 87 Ländern, die an der Abstimmung teilgenommen haben, 61 für eine Standardisierung stimmten. 10 Länder lehnten dies ab, während sich 16 enthielten. Damit ist die Standardisierung noch nicht abgeschlossen, da noch entschieden werden muss, wer die künftige Weiterentwicklung übernimmt.

Nach Angaben der Vertretern von Standardisierungskommitees aus verschiedenen Ländern war es eine der knappsten Abstimmungen seit Jahren. Leenaars selbst hätte es nach eigener Aussage begrüßt, wenn Open XML erneut abgelehnt und überarbeitet worden wäre, da es noch viele Unsicherheiten und ungeklärte Fragen gibt.

Die ISO will ihre Entscheidung morgen offiziell bekannt geben.

Update (02.04.08 - 10:00 Uhr): Microsoft hat inzwischen mitgeteilt, dass Office Open XML wie berichtet von der ISO als Standard ratifiziert wurde. Microsofts Pressemitteilung dazu findet sich hier.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren78
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden