Australien: Polizei setzt auf Fahndung à la YouTube

Fotohandys sind zur Zeit sehr beliebt und allgegenwärtig. Diese Entwicklung macht sich nun auch die australische Polizei zu Nutzen und eröffnet ein Portal, auf dem Bürger Videos und Fotos von Straftaten die sie beobachtet haben, hochladen können. Das Projekt der New South Wales Police Force trägt den Namen "VIEW (Video Image Evidence on the Web) und soll der Polizei künftig bei Ermittlungen weiterhelfen. In Entwicklung ist das Projekt eigenen Angaben zufolge bereits seit dem Jahr 2005.

Ein ähnliches Portal betreibt das australische Queensland Police Department bereits seit einem halben Jahr. Dort seien seit dem Start im Oktober 2007 rund 1.800 Bilder eingegangen, die weitere Hinweise auf Straftaten liefern würden. Für die Zukunft plane man, das Angebot um den Upload von Videos zu erweitern.

Um die Anonymität der Nutzer zu wahren, erhalten diese beim Upload der Dateien eine spezielle Referenznummer, die gleichzeitig zum einloggen dient. Damit kann die Polizei dann für weitere Fragen bezüglich des beobachteten Verbrechens mit den Zeugen in Kontakt treten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:00 Uhr Samsung 3D Blu-ray Player (Curved Design, HDMI, USB)
Samsung 3D Blu-ray Player (Curved Design, HDMI, USB)
Original Amazon-Preis
58,00
Im Preisvergleich ab
56,99
Blitzangebot-Preis
49,00
Ersparnis zu Amazon 16% oder 9

WinFuture auf YouTube

Tipp einsenden