iPhone: 2. Beta des SDK lässt Oberflächen entstehen

Software Apple hat gestern die zweite Betaversion seines Software Development Kits (SDK) für das iPhone und den iPod touch veröffentlicht. Im Vergleich zur ersten Beta ist es nun mit dem so genannten Interface Builder möglich, Benutzeroberflächen nach Apple-Richtlinien zu erstellen. Bei den Anforderungen an ein Human Interface handelt es sich um Grundanforderungen, die von jedem Programm erfüllt sein müssen, dass Apple via iTunes zum Download anbieten soll. Ansonsten hat sich am Entwickler-Kit kaum etwas getan. Die Tools aus der ersten Beta vom 6. März sind auch weiterhin enthalten.

Erst am Mittwoch berichteten wir darüber, dass auch Microsoft derzeit darüber nachdenkt, Software für das iPhone zu entwickeln. Nachdem man das SDK eingehend überprüft hat, will man nun herausfinden, ob es sich finanziell lohnen würde, Anwendungen für das iPhone und den iPod touch anzubieten. Noch wurde keine Entscheidung gefällt.

Spätestens im Juni 2008 will Apple die iPhone-Firmware 2.0 veröffentlichen, mit der die selbst entwickelten Programme auf das Smartphone und den MP3-Player kommen. Den Vertrieb wickelt Apple über die Plattform iTunes ab und behält dafür 30 Prozent der Einnahmen, die mit dem Software-Verkauf erzielt werden, ein.

Weitere Informationen: iPhone Developer Program
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:05 Uhr Rollei C6i - Kamerastativ mit Stativkopf und Tasche - Aluminium - Arca Swiss kompatibel
Rollei C6i - Kamerastativ mit Stativkopf und Tasche - Aluminium - Arca Swiss kompatibel
Original Amazon-Preis
193,90
Im Preisvergleich ab
187,99
Blitzangebot-Preis
161,49
Ersparnis zu Amazon 17% oder 32,41

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Das iPhone 7 im Preisvergleich

Tipp einsenden