Schneller surfen mit iPhone & Co - EDGE beschleunigt

Telefonie Das Unternehmen Nokia Siemens Networks hat angekündigt, im dritten Quartal ein Software-Update für seine GSM/EDGE-Basisstationen veröffentlichen zu wollen. Damit wird die maximale Downloadgeschwindigkeit von derzeit 480 KBit/s auf 592 KBit/s erhöht. T-Mobile verfügt in Deutschland über ein fast flächendeckendes EDGE-Netz, allerdings werden nur fünf Datenkanäle verwendet, so dass man lediglich einen Downstream von rund 300 KBit/s erreicht. Nokia Siemens gibt an, dass ein zweiter Schritt folgen soll, der die Geschwindigkeit auf 1,2 MBit/s anhebt. Gleichzeitig soll der Upload auf 470 KBit/s gesteigert werden.

Die Erhöhung der Bandbreite konnte unter anderem durch eine verbesserte Modulation sowie eine Reduzierung der Latenzzeiten erreicht werden. Das EDGE-Netz wird in Deutschland hauptsächlich von den iPhone-Besitzern genutzt. Das Smartphone aus dem Hause Apple wird erst später den modernen Standard UMTS unterstützen, der ebenfalls in weiten Teilen Deutschlands verfügbar ist.

Die anderen Netzbetreiber, Vodafone, O2 und E-Plus, setzen nur in Gebieten ohne UMTS-Versorgung auf EDGE, um den Kunden eine Alternative zu langsamen GPRS-Verbindungen bieten zu können.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Hazet Schlagschrauber 9012-1SPC
Hazet Schlagschrauber 9012-1SPC
Original Amazon-Preis
129,90
Im Preisvergleich ab
129,90
Blitzangebot-Preis
95,99
Ersparnis zu Amazon 26% oder 33,91

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

Tipp einsenden