Bericht: Freenet plant Übernahme von Debitel

Wirtschaft & Firmen Wie am gestrigen Mittwoch bekannt wurde, möchte der Telekom-Konzern Freenet seinen Mobilfunk-Konkurrenten Debitel Übernehmen. Die Verhandlungen mit dem Debitel-Eigner und Finanzinvestor Permira seien bereits in vollem Gange, heißt es. Wie das Manager Magazin berichtet, plant man bei Freenet, die Übernahme von Debitel durch den Verkauf des eigenen DSL-Netzes zu finanzieren. Hierbei zeigen sowohl United Internet, als auch Telefonica Interesse an einer Übernahme. Der Verkauf könnte Freenet zwischen 600 und 700 Millionen Euro einbringen.

Für die Übernahme von Debitel müsste Freenet dem Bericht zufolge jedoch etwas tiefer in die Tasche greifen. Rund 1,4 bis 1,5 Milliarden Euro soll Permira für Debitel verlangen. Der Finanzinvestor hatte das Unternehmen im Mai 2004 zum Preis von 640 Millionen Euro vom Schweizer Telekom-Konzern Swisscom übernommen.

Sollte die Übernahme von Debitel zu Stande kommen, wird Freenet das Unternehme eigenen Angaben zufolge inklusive aller Verbindlichkeiten übernehmen. Die Debitel-Aktionäre würden insgesamt eine Beteiligung von 24,9 Prozent an Freenet erhalten. Zuvor müssten natürlich auch die finanzierenden Banken und das Bundeskartellamt einer Übernahme zustimmen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:00 Uhr Samsung 40 Zoll Curved Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 40 Zoll Curved Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
579,99
Im Preisvergleich ab
555,00
Blitzangebot-Preis
519,99
Ersparnis zu Amazon 10% oder 60

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden