Microsoft lässt Soziale Netzwerke Daten austauschen

Windows Microsoft hat sich in separaten Abkommen mit den Betreibern von insgesamt fünf großen Sozialen Netzwerken darauf geeinigt, dass deren Nutzer künftig leichter Daten mit Diensten des Softwarekonzerns austauschen können sollen. Es geht vor allem um den Austausch von Kontaktdaten.
John Richards, Director für die Windows Live Plattform, erklärte die Zusammenarbeit mit Facebook, Bebo, Hi5, Tagged und LinkedIn in einem Blog-Eintrag. Seinen Angaben zufolge können die Nutzer von Facebook und Bebo ab sofort Kontaktdaten zwischen dem von ihnen genutzten Social-Networking-Angebot und Microsofts Windows Live Diensten austauschen. Bei den anderen drei Kooperationspartnern soll dies innerhalb der kommenden Monate ermöglicht werden.

Im Rahmen der Zusammenarbeit werden die Anbieter der Sozialen Netzwerke die Windows Live Contacts API nutzen, eine Programmierschnittstelle für den sicheren und reibungslosen Austausch einheitlicher Kontaktdaten. Auf diese Weise können die Nutzer der Dienste die Daten ihrer Freunde künftig einfacher von einem Anbieter zum anderen übertragen.

Microsoft bezeichnet die Zusammenarbeit mit den Social- Networking-Diensten als Teil seines Engagements für einen leichteren Datenaustausch zwischen den Online-Angeboten verschiedener Unternehmen. Durch diverse Einstellungen sollen die Nutzer der Sozialen Netzwerke ihre Kontakte bestens unter Kontrolle behalten, so dass sie ihre Privatsphäre schützen können.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren4
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Soziale Netzwerke Links

Tipp einsenden