Microsoft-Website wird zum hauseigenen Videoportal

Microsoft Auch bei Microsoft kann man sich dem Trend zu bewegten Bildern im Internet nicht verschließen. Wie viele andere Unternehmen setzt das Unternehmen zunehmend auf Videos, um zum Beispiel Kunden über neue Produkte zu informieren oder Trainingskurse für Partner und Mitarbeiter anzubieten. Bisher werden die Videos auf Microsofts Homepage aber eher willkürlich gestreut, auch wenn die Website zu den weltweit am häufigsten besuchten Internetangeboten überhaupt gehört.

Will man also eine Ansprache von Bill Gates oder einen Webcast für Programmierer gezielt ansehen, wird dies zu einer fast unmöglichen Aufgabe, da sich die Videos meist nicht mehr auffinden lassen. Dieses Problem ist auch den Mitarbeitern des Softwarekonzerns bekannt, die für die Gestaltung und den Betrieb der Firmenhomepage verantwortlich sind.

Wie jetzt bekannt wurde, will man die Schwierigkeiten in Kürze aus der Welt schaffen, so dass Microsoft.com praktisch zum Videoportal wird. Auf Basis der hauseigenen Flash-Alternative Silverlight sollen künftig sämtliche Videoinhalte, die Microsoft auf seiner Firmenhomepage anbietet, zentral zusammengefasst werden.

Schon jetzt kann eine Vorschauversion der neuen Videoabteilung von Microsoft.com genutzt werden. Die dort verzeichneten Videos können wie bei anderen Portalen angesehen, durchsucht, eingebettet oder auch per E-Mail weiterempfohlen werden. Im April soll dann die endgültige Version des Microsoft-eigenen Firmen-Videoportals ans Netz gehen. Noch steht das Portal leider nur für Nutzer aus den USA zum Test offen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden