Suche: Google gewinnt, Microsoft & Yahoo verlieren

Internet & Webdienste Der Suchmaschinenbetreiber Google konnte im Februar seinen Marktanteil in den USA weiter ausbauen. Der Abstand zu Microsoft wird immer größer. Die Redmonder hoffen, dass sie diese Lücke durch den Kauf des Portal-Betreibers Yahoo schließen können. Laut den Marktfoschern von comScore konnte Google seinen Marktanteil im Februar auf 59,2 Prozent erhöhen, im Vergleich zu 58,5 Prozent im Vormonat. In der gleichen Zeit verlor Yahoo wertvolle Punkte - nur noch 21,6 Prozent aller Suchanfragen konnte das Unternehmen für sich verbuchen. Im Januar waren es noch 22,2 Prozent. Auch Microsoft muss geringe Verluste hinnehmen. Im Februar kam der Konzern auf einen Marktanteil von 9,6 Prozent (-0,2).

Weltweit gesehen nimmt Google laut comScore die Spitzenposition ein, gefolgt von Yahoo und der chinesischen Suchmaschine Baidu.com. Erst auf dem vierten Platz findet man Microsoft mit der Windows Live Suche. Mit der Übernahme von Yahoo könnten die Redmonder ihren Marktanteil schlagartig vergrößern und damit wichtige Werbeeinnahmen erzielen.

Der Weg dahin ist allerdings mehr als steinig, denn Yahoo versucht alles, um einer Übernahme zu entgehen. Der Chef des Portal-Betreibers kündigte an, dass man alles versuchen wird, um den Wert des Unternehmens zu steigern. Microsoft legte ein Angebot in Höhe von 44,6 Milliarden US-Dollar vor. Allerdings schätzt Yahoo diese Offerte als zu niedrig ein.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:30 Uhr Logitech K400 Plus Touch Wireless Tastatur (QWERTZ, deutsches Tastaturlayout)
Logitech K400 Plus Touch Wireless Tastatur (QWERTZ, deutsches Tastaturlayout)
Original Amazon-Preis
33,99
Im Preisvergleich ab
30,00
Blitzangebot-Preis
27,99
Ersparnis zu Amazon 18% oder 6

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden