Microsoft & Eclipse machen Java-Programme schöner

Microsoft Microsoft hat sich ein klein wenig mehr Glaubwürdigkeit in der Open-Source-Szene erkämpft. Wie das Unternehmen bekannt gab, will man mit der Eclipse Foundation zusammenarbeiten. Gemeinsam will man das Eclipse Standard Widget Toolkit (SWT) mit der Windows Presentation Foundation (WPF) kompatibel machen. Wie Sam Ramji, Chef von Microsofts Open-Source Software-Labor während seiner Eröffnungsansprache anlässlich der EclipseCon 2008 erklärte, wird es Java-Entwicklern dadurch erleichtert, Anwendungen zu entwickeln, deren Oberfläche sich in das Look-and-Feel von Windows einfügt, so dass diese eher wie native Anwendungen wirken.

Microsoft arbeitet erstmals mit der Eclipse Foundation zusammen. Vorerst will das Unternehmen auch nicht Mitglied der Vereinigung werden. Die Eclipse Foundation entwickelt ein gleichnamiges Open-Source-Framework, das für die Entwicklung von Software verschiedenster Art verwendet werden kann. Die wohl am weitesten verbreitete Nutzungsform ist die Entwicklung mit Java.

Ramji erklärte die Entscheidung für die Zusammenarbeit damit, dass Microsofts nur Profit machen könne, wenn seine Software-Plattformen von Drittanbietern genutzt werden. Man verdiene an einer freien Software letztlich ebenso viel wie an einem kommerziellen Produkt eines Drittherstellers - nichts. Daher werde man weiter darauf setzen, die beste Plattform für die Software von Dritten zu bieten - egal ob Open-Source-Entwickler oder Anbieter proprietärer Software.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren19
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden