Shuttle bringt Billig-Desktop-PC im Kompaktformat

Hardware Der Hardwarehersteller Shuttle ist für seine sehr kompakten PC-Systeme bekannt. Jetzt hat das Unternehmen wie angekündigt eine neue Interpretation seines Konzepts auf den Markt gebracht - den extrem günstigen Linux-Rechner "KPC". Das Gerät wird ab sofort über einen US-Hardwareversender zum Preis von nur 199 US-Dollar vertrieben.

Wie auch die anderen Shuttle-Computer steckt auch der KPC in einem kleinen und kompakten Gehäuse. Die Hardwareausstattung ist dem niedrigen Preis entsprechend spartanisch aber ausreichend. Im Innern steckt in der Basisvariante ein 1,8 Gigahertz schneller Intel Celeron 430 Prozessor, dem 512 Megabyte Arbeitsspeicher und die im Chipsatz integrierte Grafiklösung Intel GMA 950 zur Seite stehen.


Shuttle verbaut außerdem eine 80-Gigabyte-Festplatte und bietet 5.1-Channel-Surround-Sound. Auf Wunsch kann der Kunde auch eine besser ausgestattete Version des KPC mit Windows ordern, natürlich steigt dann auch der Preis. Als Betriebssystem kommt ab Werk statt Windows eine Variante von Linux zum Einsatz, die die Kosten niedrig halten soll.

Es handelt sich dabei um Foresight Linux, eine Distribution, die besonders benutzerfreundlich und für Anwender geeignet sein soll, bei denen keine Erfahrung mit dem freien Betriebssystem vorhanden ist. Wie bei ähnlichen Linux-Varianten auch, werden diverse freie Programme mitgeliefert, darunter OpenOffice, Firefox, Pidgin, ein quelloffener Media-Player und eine Fotoverwaltung.


Desktop von Foresight Linux

Wer seinem KPC eine persönliche Note verleihen will, kann hinter einer durchsichtigen Acryl-Scheibe auf der Front ein eigenes Motiv anbringen. Shuttle bewirbt das Gerät außerdem als "grün", weil es unter Last nur 55 Watt Leistungsaufnahme haben soll. Shuttle hatte seinen Billig-Rechner im Februar vollmundig angekündigt und den Preis mit 99 US-Dollar angegeben. Offenbar ist es bisher nicht möglich, die Kosten so weit zu drücken, dass dieses Ziel erreicht werden kann.

Ob und wann der KPC auch in Deutschland angeboten werden soll, ist nicht bekannt. Auf den deutschen Internetseiten von Shuttle ist bisher nur das sehr günstige Barebone-Systems K45 verzeichnet, das offenbar die Basis des KPC bildet und zum Preis von 94 Euro ohne CPU, Festplatte und Speicher vertrieben wird.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren23
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden