Yahoo erweitert Online-Bilderdienst Flickr um Videos

Internet & Webdienste Im Jahr 2004 wurde der Online-Bilderdienst Flickr ins Leben gerufen. Nur ein Jahr später wurde der Dienst von Yahoo übernommen. Bereits zu diesem Zeitpunkt kamen erste Gerüchte um eine Integration von Videos in den Bilderdienst auf. Wie es nun heißt, hat Stewart Butterfield, Mitgründer von Flickr während der Feier zum vierjährigen Bestehen des Dienstes, eine Beta-Version von Flickr Video angekündigt. Diese soll demnach bereits im kommenden Monat an den Start gehen. Trotz der Konkurrenz aus dem eigenen Hause, soll Yahoo Video dennoch weiter bestehen.

Flickr Video soll dabei in direkte Konkurrenz zu YouTube treten und dem derzeitigen Marktführer bei Online-Videos den Rang ablaufen. Mit dem eigenen Video-Dienst Yahoo Video war dies dem Unternehmen bislang nicht gelungen. So kommt Yahoo Video in den Vereinigten Staaten nur auf einen Marktanteil von 3,2 Prozent.

Der Marktanteil von YouTube liegt in den USA einer Studie von Comscore zufolge bei rund 33 Prozent. Derzeit ist noch nicht bekannt, mit welchen Funktionen Yahoo den Dienst Flickr Video im Konkurrenzkampf gegen YouTube ausstatten wird. Ein reiner Online-Videodienst dürfte jedoch keinen allzu großen Erfolg versprechen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren2
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:00 Uhr Samsung 40 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 40 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
559,99
Im Preisvergleich ab
529,00
Blitzangebot-Preis
499,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 60,99

Yahoos Aktienkurs in Euro

Yahoos Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden