Acer plant offene Spielekonsole mit PC-Komponenten

Hardware Laut einem Bericht der Kollegen von BetaNews.com plant der taiwanische Computerhersteller Acer in Zukunft die Einführung von Desktop-PCs unter seinem eigenen Markennamen. Bisher findet man im Handel nur Notebooks aus dem Hause Acer, aber keine Desktop-PCs. Zudem will Acer einen PC auf den Markt bringen, der sich speziell an Gamer richtet. Dabei soll es sich prinzipiell um eine Konsole handeln, allerdings mit gewöhnlichen PC-Komponenten, erklärte James T. Wong, Senior Vice President bei Acer. "Schaut man sich andere Spielesysteme an, beispielsweise Nintendos Wii oder die Xbox 360, so findet man nur geschlossene, proprietäre Produkte", sagte Wong.

Diesen Standard-Konsolen will Acer nun Konkurrenz machen, indem man ein standardbasiertes Gerät auf den Markt bringt. Optisch wird es wie eine Spielekonsole aussehen, im Inneren steckt aber gewöhnliche PC-Hardware, die natürlich auch PC-Spiele ausführen kann. Wann es so weit sein wird, ist allerdings nicht bekannt.

Vor geraumer Zeit kaufte Acer den PC-Hersteller Packard Bell. Die Erfahrung dieses Unternehmens will man nutzen, um eigene Desktop-PCs auf den Markt zu bringen. Die Marke Acer könnte hier entscheidene Vorteile bringen, denn im Bereich der Notebooks konnte man sich damit ein gutes Image schaffen. Wong nannte aber auch in diesem Bereich keine Termine.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren32
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:00 Uhr Aktion: Handytarif mit reduziertem Verkaufspreis
Aktion: Handytarif mit reduziertem Verkaufspreis
Original Amazon-Preis
14,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
4,90
Ersparnis zu Amazon 67% oder 10,09
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden