Google Sky: Der Weltraum ab sofort auch im Browser

Internet & Webdienste Der Dienst Google Sky steht ab sofort auch in einer Online-Version für den Browser zur Verfügung. Bisher waren die spektakulären Bilder unseres Weltraums nur über die Software Google Earth erreichbar. Innerhalb von 3 Monaten wurde dieses Projekt umgesetzt. Für den Online-Dienst ist Diego Gavinowich verantwortlich, der Gewinner des Google Code-Jam-Wettbewerbs aus Lateinamerika. Er gewann ein dreimonatiges Praktikum bei Google und konnte mit Hilfe einiger Programmierer eine Browser-Version von Google Sky programmieren. Die bei Google angestellten Entwickler nutzen die 20 Prozent ihrer Arbeitszeit, die ihnen für eigene Projekte zur Verfügung stehen.


Bei Google Sky lassen sich beispielsweise die Sternenbilder von Kassiopeia bis Andromeda darstellen. Damit auch Laien ihren Spaß daran haben, den Weltraum zu erkunden, hat Google die Punkte der einzelnen Sternenbilder miteinander verbunden und ihre Namen hinzugefügt.

Doch auch Hobbyastronomen sollen laut Google auf ihre Kosten kommen. Zu diesem Zweck stellt das Unternehmen 129 hoch aufgelöste Bilder bereit, die mit dem "Hubble Space Telescope" geschossen wurden.

Weitere Informationen: Google Sky
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:05 Uhr Kopp 223012002 Feuchtraumsteckdosenleiste 4-fach mit beleuchtetem Schalter
Kopp 223012002 Feuchtraumsteckdosenleiste 4-fach mit beleuchtetem Schalter
Original Amazon-Preis
16,46
Im Preisvergleich ab
9,65
Blitzangebot-Preis
12,46
Ersparnis zu Amazon 24% oder 4

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden