Intel "Centrino 2" ab Juni, Quad-Core im September

Hardware Intel will laut Medienberichten ab Juni mit der Einführung seiner neuen Notebook-Plattform Centrino 2 beginnen, die auch die neuen "Montevina" Prozessoren mit sich bringt. Im September soll dann der erste vierkernige Notebook-Prozessor folgen, der neue Leistungs- dimensionen erschließt. Teil der neuen Plattform sind Unterstützung für die schnellen Funk-Standards WLAN 802.11n und WiMAX. Außerdem werden die Chipsätze mit einer verbesserten integrierten Grafiklösung und einigen anderen neuen Features daher kommen. Jetzt sind neue Details zu den Plänen für Intel Centrino 2 bekannt geworden.

Den Angaben zufolge sollen ab Juni unter anderem die neuen Prozessoren T9600 und P8600 mit Taktraten von 2,8 bzw. 2,4 Gigahertz auf den Markt kommen. Außerdem wird erwartet, dass Intel den aktuellen High-End-Chip Core 2 Extreme X9000 durch den neuen X9100 ergänzt, der bei 3,06 GHz Takt eine Verlustleistung von 44 Watt haben soll. Die Preise sollen zwischen 209 (P8400 mit 2,26 GHz) bis 530 (T9600) beziehungsweise 851 US-Dollar (X9100) liegen. Die 8000er Serie wird mit 3 Megabyte Cache ausgestattet sein, während die 9000er Modelle doppelt soviel schnellen Zwischenspeicher mitbringen.

Im September schiebt Intel dann eine ganze Reihe besonders sparsamer Notebook-CPUs nach. Dazu gehören unter anderem die Modelle SL9400 und SU9400, die mit 1,86 bzw. 1,4 Gigahertz arbeiten und jeweils 17 bzw. 10 Watt Verlustleistung haben. Der einkernige SU3300 soll bei 1,2 Gigahertz sogar mit nur 5,5 Watt auskommen.

Der September wird mit großer Wahrscheinlichkeit auch zum Termin für die Markteinführung des bisher ersten Quad-Core-Prozessors für Notebooks. Der Intel Core 2 Extreme QX9300 soll dann zum Preis von 1038 US-Dollar an Händler und Hersteller verkauft werden. Er arbeitet mit 2,53 GHz und 1066 MHz FSB-Takt, verfügt über 12 Megabyte Level2-Cache und hat dabei eine Verlustleistung von 45 Watt.

Intel stößt mit dem QX9300 nicht nur in neue Leistungsdimensionen vor. Der Preis markiert ebenfalls einen neuen Rekord - noch nie war eine Notebook-CPU so teuer. Der Hersteller geht davon aus, dass Quad-Core-Prozessoren erst gegen Ende 2009 ihren Weg in Mainstream-Notebooks finden werden. Vorerst will man daher vor allem das High-End-Segment erschließen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren16
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:05 Uhr Seagate Expansion Desktop, 5TB, externe Desktop Festplatte; USB 3.0 (STEB5000200)
Seagate Expansion Desktop, 5TB, externe Desktop Festplatte; USB 3.0 (STEB5000200)
Original Amazon-Preis
148,99
Im Preisvergleich ab
147,85
Blitzangebot-Preis
123,90
Ersparnis zu Amazon 17% oder 25,09

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links

Tipp einsenden