Doubleclick-Übernahme: Google entlässt Mitarbeiter

Wirtschaft & Firmen Am Dienstag berichteten wir darüber, dass die Europäische Union grünes Licht für die Übernahme des Vermarkters Doubleclick durch Google gegeben hat. Der Suchmaschinenbetreiber konnte das Geschäft nun abschließen und gab seine Pläne bekannt. So schrieb der Google-Chef Eric Schmidt in seinem Blog, dass man wie bei den meisten Akquisitionen die Stellenanzahl reduzieren wird. Sowohl in den USA als auch in den Auslandsniederlassungen müssen Arbeitsplätze gestrichen werden. Wie viele Mitarbeiter betroffen sein werden, ist noch nicht bekannt. Dies soll eine Prüfung in den kommenden Wochen klären.

Wie die Entlassungen durchgeführt werden, soll von den jeweiligen lokalen Gegebenheiten abhängen. Sofern es möglich ist, will man sich mit den lokalen Belegschaftsvertretungen zusammensetzen, um eine optimale Lösung zu finden.

Durch die Übernahme von Doubleclick steigt Google zum weltweit größten Anbieter von Online-Werbung auf. Auch Yahoo und Microsoft sind in diesem Bereich aktiv, allerdings können sie nur zusammen gegen den großen Konkurrenten bestehen (wir berichteten). Ob dadurch die geplante Übernahme von Yahoo durch Microsoft beschleunigt wird, muss sich zeigen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 05:15 Uhr Oehlbach Phaser Phasendetektor
Oehlbach Phaser Phasendetektor
Original Amazon-Preis
73,84
Im Preisvergleich ab
63,75
Blitzangebot-Preis
47,84
Ersparnis zu Amazon 35% oder 26

Googles Aktienkurs in Euro

Google Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Galaxy Nexus im Preis-Check

Tipp einsenden